© Martin Prasch, Edersee | Deine Region!

Urwaldsteig Edersee: Etappe Bringhausen <-> Herzhausen

Auf einen Blick

  • Start: Nationalpark-Eingang und Wanderparkplatz "Kirchweg" Edertal-Bringhausen
  • Ziel: Nationalpark-Eingang und Wanderparkplatz "NationalparkZentrum" bei Vöhl-Herzhausen
  • mittel
  • 13,74 km
  • 4 Std. 20 Min.
  • 285 m
  • 413 m
  • 232 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dieser Etappe wird der Urwaldsteig zwischen Bringhausen und Herzhausen bzw. Kirchlotheim erwandert. Großes Thema ist hier die Durchstreifung des UNESCO-Weltnaturerbes im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Sie starten an der Dorfkirche von Bringhausen oder dem Wanderparkplatz „Kirchweg“. Vom Wanderparkplatz aus haben Sie den berühmten „Fünfseenblick“. Am Waldrand passieren Sie nach einigen hundert Metern das Eingangstor zum Nationalpark.

Nördlich des Bloßenberges steigen Sie durch ein schmales, wildromantisches Tal („Wieslohgraben“) zum Edersee hinab. Steile Felsböschungen mit seltenen Pflanzenvorkommen (Pfingstnelke, Graslilie u.a.) begleiten den Uferrandweg.

Nach Überquerung der idyllischen Banfe-Bucht steigt der Weg zu den Urwäldern des Arens-Berges hinauf. Sie bewegen sich jetzt im UNESCO Weltnaturerbe-Gebiet. Auf der gegenüberliegenden Talseite führt Sie eine Stiege zum Ringelsberg. Sie umrunden mehrere, tief eingeschnittene Talschluchten des Hundsbaches und erreichen schließlich den Hagenstein mit Blick ins weite Edertal oder auch in die „Loreley des Edertales“ der westlichen Grenze des Nationalparks.

Aus der Ferne grüßt der markante Kirchtum des Dorfes Kirchlotheim. Kurz hinter Kirchlotheim gelangen Sie in die Gemarkung Herzhausen und zum Zielpunkt NationalparkZentrum Kellerwald.

Wegbeläge

  • Wanderweg (41%)
  • Pfad (7%)
  • Schotter (51%)
  • Unbekannt (1%)

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.