Menü
Urlaub Suchen & Buchen
Regional
Offizielles Buchungsportal
Sicher buchen
Urlaub buchen
Bitte geben Sie das Alter der mitreisenden Kinder an
Regional
Offizielles Buchungsportal
Sicher buchen

Mutter Natur...

...hat die Erlebnisregion Edersee mit Naturschätzen reich bedacht.

Der 40.600 Hektar große Naturpark Kellerwald-Edersee umschließt den gleichnamigen Nationalpark. Der 5.700 Hektar große Nationalpark Kellerwald-Edersee schützt einen der letzten großen und naturnahen Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Ausgewählte Bereiche wurden im Jahr 2011 von der UNESCO als Weltnaturerbe geadelt. Hier erlebst du schon heute die „Wildnis von morgen“!
Verbinde den Besuch des Natur- und Nationalparks mit einem Urlaub in unserer reizvollen Mittelgebirgslandschaft.
 

Nationalparkamt Kellerwald-Edersee

Laustraße 8
34537 - Bad Wildungen

Zweckverband Naturpark Kellerwald-Edersee

Laustraße 8
34537 - Bad Wildungen

Veranstaltungen 2019 im Nationalpark

Veranstaltungskalender zum kostenlosen Download

UNESCO Weltnaturerbe

Die UNESCO hat den Nationalpark Kellerwald-Edersee, gemeinsam mit vier weiteren Buchen-Schutzgebieten, im Sommer 2011 zum Weltnaturerbe erklärt!
Die Gebiete repräsentieren die wertvollsten Relikte großflächiger natürlicher Buchenwälder in Deutschland. Der Status als Weltnaturerbe ist eine besondere Auszeichnung und ein enormer Imagegewinn für die betroffenen Regionen, stehen doch damit ihre Buchenwälder nun auf der gleichen Stufe wie der Grand Canyon in den USA, Serengeti, der Grand Canyon oder das Große Barriereriff in Australien.

Lebensraum
An felsigen Steilhängen erreicht die Buche ihre natürliche Waldgrenze und bildet bizarre Waldbilder und mystisch wirkende Baumgestalten. Man findet urige Buchen-Naturwaldreste, Eichen-Trockenwälder sowie Block- und Schluchtwälder. Etwa 800 reinste Quellen und Bäche, Felsfluren und Blockhalden bilden weitere wertvolle Lebensräume.
Rot und Rehwild leben ebenso in den tiefen Wäldern wie Wildschwein und Wildkatze. Vom Schwarzstorch, Bunt-, Grau- und Schwarzspecht bin hin zu Uhu und Waldkauz: Zahlreiche Vogelarten brüten hier. Auch 14 Fledermausarten fühlen sich heimisch. Seltene Käfer und Pilze zersetzen das modernde Holz gefallener Baumriesen.

Wer mehr über die Vielfalt der faszinierenden Natur erfahren möchte, kann den Wissensdurst in einer der zahlreichen Einrichtungen des Natur- und Nationalparks stillen:

Einrichtungen des Natur- und Nationalparks

Natur pur erleben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.